Schäufele mit Kloß regionale Küche

Heute habe ich mich mal an das fränkische Nationalgericht gewagt.

natürlich mit einer gewissen Neuinterpretation. Aber genau das richtige für die kalte Zeit.

schau

Zutaten:

1 Schäufele ( 1284 g)

Kloßteig
2 Pastinaken
2 Schalozzen
1 Kräuterseitling


Die Haut vom Schäufele wird Rautenförmig eingeschnitten. Mit Salz und Pfeffer und etwas gemahlenen Kümmel einreiben.

in eine Auflaufform auf 2 kleingeschnittene Schalozzen und Teile der Pastinake legen und ab  in den Bollerofen ( 200 °C)

Auf dem Boden steht eine Metallschüssel mit 500 ml Wasser.

So schaut das hier nach 20 Min aus:

schau2

die Temperatur auf 160°C runterschalten und alle 15 Min mit Saft/Fett begießen

In der Zwischenzeit die Beilagen zubereiten.

Pastinakenringe und Kräuterseitling in Butter anbraten und auf Papier entfetten.

Kleine Klöße formen und in Rapsöl frittieren

Nach ca. 90 ist es fast fertig. Nun wird das Schäufele aus dem Ofen geholt und der Bratensatz in eine Kasserolle mit etwas Fond aufgekocht und nach dem Pürrieren gesiebt.

Krustenkontrolle:

schau6

schau5

Das Fleisch in Scheiben schneiden, etwas zerreißen und anrichten:

schau4

mit mehr Soß:

schau3

Noch aweng Details..Zwinkerndes Smiley weils so schön geknuspert hat.

schau8

schau7

Advertisements

Über rinaldorinaldini

Aber Hallo..;-)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Schäufele mit Kloß regionale Küche

  1. Alex [Chef Hansen] schreibt:

    Ich weiß immer nicht, was mich mehr beeindruckt – die Koch- oder die Schnitzkunst 😉

    • Ron schreibt:

      Heute war ja nix geschnitzt. Die Pastinakenringe waren ausgestochen und die Klöße mit den Fingern pyramidal, cubisch und rund geformt, vor dem frittieren..;-)

  2. Der Kloß von Bild 1 ist beim frittieren aber gewaltig geschrumpft ;-).
    Als waschechter Franke überlege ich derzeit noch ob man Dich nicht anzeigen sollte.
    Wegen Misshandlung einer fränkischen Traditionsbeilage.
    Tststs. Das macht man doch nicht! Da kann man ja gleich Pommes essen.

    Gruß, Peter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s